IMGP4350Erhalt des Hugenottenhauses Hammelspring

Altstadtkerne, Bauernkaten und alte Gotteshäuser haben ihren eigenen Charme. Wir fühlen uns in ihrer Gegenwart wohl, das Auge kann uns bekannte und angenehme Strukturen erkennen lassen, die Seele in Ruhe durchatmen. Sie sind nicht nur Spiegel der gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Lebensverhältnisse zurzeit der Errichtung sondern auch der nachfolgenden bis einschließlich heute.

In dem kleinen Ort Hammelspring in der Uckermark findet sich ein historisch bedeutsames Zeugnis der Kolonisierung der Mark Brandenburg nach 1685: Ein Lehmfachwerkhaus. Mit seiner mittig liegenden sogenannten “Schwarzen Küche”ist das denkmalgeschützte Haus bauhistorisch überaus wertvoll. Eine Gruppe von ehrenamtlichen Fachleuten und Interessierten hat sich das Ziel gesetzt, das Denkmal zu bewahren und zu nutzen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hugenottenhaus-hammelspring.de